Webseite besuchen
Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
 

RC-Wasserflug Forum » Bau und Konstruktion » Flutkammer » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
fly-bert
Wasserflieger




Dabei seit: 31.05.2008
Beiträge: 510

Flutkammer Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kollegen,
ich denke mal über ein neues Flugboot nach. Da es etwas größer werden soll, möchte ich diesmal eine Flutkammer einbauen wegen dem Tiefgang.
Wer kann mir dazu Tipps geben?
Das ganze soll aus Depron und Styro enstehen. Wenn man sich die Wasserlinie ansicht soll der Rumpf doch etwas eintauchen.
Anbei ein Bild.

MfG
Herbert

05.12.2019 19:32 fly-bert ist offline Email an fly-bert senden Beiträge von fly-bert suchen Nehmen Sie fly-bert in Ihre Freundesliste auf
fly-bert
Wasserflieger




Dabei seit: 31.05.2008
Beiträge: 510

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Keiner eine Ahnung, gibts doch nicht...gruebel

MfG
Herbert

09.12.2019 09:43 fly-bert ist offline Email an fly-bert senden Beiträge von fly-bert suchen Nehmen Sie fly-bert in Ihre Freundesliste auf
kroni kroni ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 05.06.2009
Beiträge: 148

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Tut mir leid, gebaut hab ich sowas noch nicht.

Gesehen hab ich´s allerdings in zwei Möglichkeiten:

Eine Tasche, die sich an der Abrisskante in den Rumpf ausbildet,
oder einen "Tank" der sein Wasser auch an der Abrisskante schöft, aber eben via Schlauch. Wichtig ist, dass die Belüftung gut funktioniert, sodass beim Start das Wasser gut wieder aus dem "Behälter" gesaugt werden kann

__________________
a schmittchenflight a day,
keeps my doctor away Augenzwinkern

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von kroni am 09.12.2019 20:33.

09.12.2019 20:28 kroni ist offline Email an kroni senden Beiträge von kroni suchen Nehmen Sie kroni in Ihre Freundesliste auf
Andyattersee Andyattersee ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 25.09.2017
Beiträge: 12

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Normalerweise baut man die Flutkammer einfach in die Stufe ein,
so dass man sie bei Bedarf aufmachen kann.

Notwendig ist sie aber nur, wenn man extrem Leicht baut, oder das Modell im Original einen extremen Tiefgang hat,

bei etwa 2m Spannweite/5-6KG/Maßstab 1:17-1:10 braucht es aber nicht unbedingt eine.


LG

__________________
Wiedereinsteiger& Wissbegierig 😉

10.12.2019 18:05 Andyattersee ist offline Email an Andyattersee senden Beiträge von Andyattersee suchen Nehmen Sie Andyattersee in Ihre Freundesliste auf
fly-bert
Wasserflieger




Dabei seit: 31.05.2008
Beiträge: 510

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Aus Erfahrung mit der Beriev R1 weis ich dass, wenn der Rumpf etwas breiter ist, fast kein ordentlicher Tiefgang vorhanden ist. Bei den 12,5 kg bin ich mit der Wasserlinie gerade mal über der Stufe. Um die original Wasserlinie zu erreichen, müßte ich ca. 3cm tiefer.

Um bei diesem Projekt, dass ja deutlich leichter werden soll etwas mehr eintauchen zu können ist denke ich mal eine Flutkammer unerlässlich.
Ich hätte mir vorgestellt hier im Vorderrumpf einen Boden einzubauen und darunter ist eben die Kammer.



Geht halt dann von der Stufe ca 40 cm noch vorne.
Ist das was gescheites oder soll ich überhaupt verzichten darauf?

Mfg
Herbert

10.12.2019 18:39 fly-bert ist offline Email an fly-bert senden Beiträge von fly-bert suchen Nehmen Sie fly-bert in Ihre Freundesliste auf
ENZE ENZE ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 23.06.2011
Beiträge: 79

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Herbert, du bist schon auf dem richtigen Weg, du musst nur die Entlüftung groß genug (ca 30 mm ) bis zur oberkannte des Rumpfes führen. Gruß Josef

21.12.2019 19:33 ENZE ist offline Email an ENZE senden Beiträge von ENZE suchen Nehmen Sie ENZE in Ihre Freundesliste auf
Leo Leo ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 11.04.2007
Beiträge: 17

Daumen hoch! Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

beim VTH gibt es das Buch RC-Wasserflugmodelle von Jörg Pfister, da wird das genau beschrieben und auf was man achtgeben soll, ist ganz interessant das Buch, war keine unnütze Ausgabe
Gruß Leo

__________________
mfG
Leo

02.01.2020 10:05 Leo ist offline Email an Leo senden Beiträge von Leo suchen Nehmen Sie Leo in Ihre Freundesliste auf
fly-bert
Wasserflieger




Dabei seit: 31.05.2008
Beiträge: 510

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke Leo, da muss ich gleich mal zu einem Freund fahren der hat das Buch.
Mfg
Herbert

15.01.2020 16:51 fly-bert ist offline Email an fly-bert senden Beiträge von fly-bert suchen Nehmen Sie fly-bert in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Monitored by eVuln