Webseite besuchen
Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
 

RC-Wasserflug Forum » Bau und Konstruktion » Schwimmer für Beaver DHC » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mari Mari ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 04.06.2007
Beiträge: 15

Schwimmer für Beaver DHC Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

hab hier eine fast fertige Beaver (hier gekauft worden) die wasserflugfähig werden soll. Ausgestattet wird die mit Lipos und einem Brushless-Motor. Das Gesamtgewicht wird sich auf max. 3Kg hin bewegen.

Aus dem Downloadbereich hab ich mir da mal die Pläne von für Schwimmer in Holzbauweise von Glenn Morris heruntergeladen. Die Form der Schwimmer find ich auch ganz OK, da auf de meisten Bilder von Originalen diese auch oben eckig ausgeführt sind. Also nicht abgerundet.

Kann mir einer sagen, wie lang ich die Schwimmer machen soll?
Ein weiteres Problem stellt die Anlenkung des Ruders dar. Vielleicht mit einem Bowdenzugrohr, das dann zusätzlich an das Seitenruderservo angebracht wird? Gibt's da Erfahrungen und Tipps? Das ganze sollte auch demontierbar sein, um ein normales Fahrwerk auf dem Festland einzusetzen.

Gruß
Rolf

22.05.2008 11:17 Mari ist offline Email an Mari senden Beiträge von Mari suchen Nehmen Sie Mari in Ihre Freundesliste auf
J.P. J.P. ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 55

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Mari
Ich würde die Schwimmer so zwischen 70 und 80 cm lang machen .
Hier auf dieser Seite http://www.rc-wasserflug.at.tf/ ist unter Tipps und Tricks sehr gut erklärt wie man die Größe der Schwimmer auch berechnen kann,wo die Stufe liegen sollte usw.
Bei meiner Piper habe ich kein Wasserruder ,sie lässt sich auch so mit dem Seitenruder schön lenken.
Ich habe beim Marcellus seiner Mini Mag gesehen das er ein abgedichtetes Servo direkt im Schwimmer verbaut hat.Und so ,ein Wasseruder anlenkt.Man kann es auch so machen wie auf dem Foto hier.

Gruß Jens

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von J.P. am 22.05.2008 12:57.

22.05.2008 12:56 J.P. ist offline Email an J.P. senden Beiträge von J.P. suchen Nehmen Sie J.P. in Ihre Freundesliste auf
Mari Mari ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 04.06.2007
Beiträge: 15

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Jens,

das mit den zusätzlichn Servo am Schwimmer gefällt mir nicht so recht. Irgend wo hab ich noch was gesehen mit der Anlenkung über Seilzug. Gefällt mir besser, da sehr unauffällig.
Hab mir jetzt den Schwimmerplan auf 72cm Länge skaliert, das entspricht jetzt den Baubericht von Johann .
Gruß
Rolf

22.05.2008 13:14 Mari ist offline Email an Mari senden Beiträge von Mari suchen Nehmen Sie Mari in Ihre Freundesliste auf
Mari Mari ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 04.06.2007
Beiträge: 15

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe fast fertig....

nachdem die Beaver als Landversion schon zeigen durfte, was in Ihr steckt, war Heute Erstflug als Wassvrversion.
Motorisiert mit einem Aussenläufer mit 500U/min und 6S 5000mAh Lipo geht das Teil mächtig ab.
Gesamtgewicht liegt bei 3,5Kg...soviel Schub steckt auch unter der Motorhaube.

Hier ein paar Bilder von noch Zuhase

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Mari am 16.07.2008 22:47.

16.07.2008 22:37 Mari ist offline Email an Mari senden Beiträge von Mari suchen Nehmen Sie Mari in Ihre Freundesliste auf
Mari Mari ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 04.06.2007
Beiträge: 15

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hier am See















Also, fliegen tut das Teil genial, leider ist der Schwerpunkt zu weit hinten und die Schwimmer tauchen hinten zu weit rein.
Hinzu kommt noch, dass beim Anfahren das Wasser seitlich der Schwimmer hoch spritzt und in den Propellerkreis rein geht. Das gibt am Anfang ein ziemliches Wassergespritze, bis ein bißchen mehr Fahrt aufgenommen ist, dann kommt das Wasser hinterm Propeller hoch.
Ich denk, dass ich neue Schwimmer bau, die unten flach sind, so wie ein Ski und die etwas nach hinten versetze.
Die erste Landung war recht hupfig, aber bei den nächsten ging's immer besser.
Die Seilanlenkung des Ruders funktioniert übrigens recht gut und sieht auch noch super aus.

Habe Heute also zwei Akkuladungen verwendet und jeweils 12 Minuten Flugzeit kalkuliert. Nachladen musste ich nur 2500mAh. Da steckt noch genug Reserve für eine längere Flugzeit drinnen.

Gruß

Rolf

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Mari am 16.07.2008 23:07.

16.07.2008 23:05 Mari ist offline Email an Mari senden Beiträge von Mari suchen Nehmen Sie Mari in Ihre Freundesliste auf
Mari Mari ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 04.06.2007
Beiträge: 15

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Tja, das war's wohl..... unglücklich unglücklich unglücklich unglücklich
Kurzes aber schönes Leben gehabt.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Mari am 23.07.2008 23:50.

23.07.2008 23:47 Mari ist offline Email an Mari senden Beiträge von Mari suchen Nehmen Sie Mari in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1479

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Mari,

mein Beileid zum Verlust dieses schönen Modells!
Was ist passiert? Ausgebrochen und überschlagen?

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

24.07.2008 04:48 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Mari Mari ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 04.06.2007
Beiträge: 15

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Was passiert ist kann man im nachhinein nicht mehr so genau sagen, aber will's mal so beschreiben.

Der Start war gut, dann Höhe gewonnen, da ich merkte, dass irgend was mit der Trimmung nicht stimmte....also nachgetrimmt.
Aber irgend wie passte irgend etwas nicht, also Landeanflug. Da ich aber zu nah an's Ufer kam startete ich nochmals durch, den Flieger zog ich steil rauf und wollte in eine Linkskurve gehen, da dreht sich der Flieger einfach um und trudelt senkrecht runter...aus etwa 40m. Konnte leider nicht mehr abfangen. Man glaubt ja gar nicht wie hart Wasser sein kann.
Ich hatte das gefühl dass die Querruder nicht mehr so wollten, deshalb hatte ich vorher schon Probleme.
Vielleicht war's auch nur ein Strömungsabriss....
Jetzt muss ich mal schaun, was die Elektronik macht. Empfänger war zum Glück gut verpackt.
Dem Flieger ist wohl nicht mehr zu helfen, da auch die Tragflächen hin sind.
Gruß
Rolf

24.07.2008 09:17 Mari ist offline Email an Mari senden Beiträge von Mari suchen Nehmen Sie Mari in Ihre Freundesliste auf
Jörg P.R Jörg P.R ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 156

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Auch von mir Herzliches Beileid,
Schade um das tolle Flugzeug,aber wenigstens hattes du ein paar schöne Flüge, nicht verzagen und weiterbaun, beim nächsten Flugzeug mehr Glück großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen

__________________
Mit freundlichem Fliegergruss Jörg,
der öffter startet als er landet!

24.07.2008 10:08 Jörg P.R ist offline Email an Jörg P.R senden Beiträge von Jörg P.R suchen Nehmen Sie Jörg P.R in Ihre Freundesliste auf
JAP JAP ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 16.06.2008
Beiträge: 14

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hey Rolf, tut mir leid für dein Modell, äußerst Schade wirklich. Cool von Dir dennoch die Bilder rein zu stellen, und den Unfallhergang zu beschreiben. Oft kommen ja einige unglückliche Umstände zusammen, ob nun am Ende der Strömungsabriss oder ein anderes Problem letztendlich den Crash verursacht hat, bleibt wohl ungeklärt. Interessant die Erkenntnis wie hart auch Wasser sein kann! Hoff für Dich der elektronische Schaden hält sich in Grenzen, die Schwimmer scheinen ja noch intakt, das schreit doch nach einem neuen Modell...!

all the best, Jeremy

__________________
solong and thanks for all the fish...!

24.07.2008 10:30 JAP ist offline Email an JAP senden Beiträge von JAP suchen Nehmen Sie JAP in Ihre Freundesliste auf
Mari Mari ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 04.06.2007
Beiträge: 15

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke für Eure trostenden Worte.
Check der Elektronikkomponenten...alles funktioniert noch, sogar der Regler der etwa 10Minuten unter Wasser lag und am Akku noch angeschlossen war.
So wie es aussieht, kann ich die Tragfläche noch reparieren. Das Hinterteil ist ganz geblieben, das Vorderteil auch fast. Müsste nun nur die Mitte nachbauen, dann hab ich wieder ne Beaver. Ist aber eine Arbeit die ich mir für den Winter aufhebe.
Die Schwimmer kommen jetzt an meine Decathlon hin. Hat in etwa die gleiche Größe und Gewicht.
Eine 1:5er Piper von SIG hätt ich da auch noch....
Ich werd also nicht aufgeben und Schwimmer werden auch nicht arbeitslos.
Gruß
Rolf

24.07.2008 15:48 Mari ist offline Email an Mari senden Beiträge von Mari suchen Nehmen Sie Mari in Ihre Freundesliste auf
JAP JAP ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 16.06.2008
Beiträge: 14

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

das klingt gut, weiter so Rolf und berichte wieder fleißig!

bis denne, Jeremy

__________________
solong and thanks for all the fish...!

24.07.2008 18:35 JAP ist offline Email an JAP senden Beiträge von JAP suchen Nehmen Sie JAP in Ihre Freundesliste auf
Mari Mari ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 04.06.2007
Beiträge: 15

Beaver ist wieder auferstanden Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kaum 9 Jahre vergangen ist aus den übrig gebliebenen Resten die Beaver wieder auferstanden.
Aufgehoben hatte ich die ganzen Jahre nur Höhen- und Seitenruder, Motorhaube und Schwimmer.
Eigentlich wollte ich meinen Keller entrümpeln, hatte aber Mitleid mit diesen teilen und so kam eins zum anderen.
Verwendet hab ich nur Material und Teile die sowieso schon da waren. Den Rumpf hab ich mit Lithoblech verkleidet (anstatt Holz), war grad übrig und macht sich ganz gut. Tragflächen diesmal teilbar für besseren Transport.
Gesamtgewicht liegt mit 6s 5000mAh und 400Gramm Motor bei 3,7 Kg. Ist zwar nicht besonders leicht, den Erstflug (mit provisorischem Fahrwerk) hat es aber recht gut gemeistert. Mit 36A bei Vollgas sind Flugzeiten weit über 10 Minuten realisierbar. Schub ist voll ausreichend für etwa 45° Steigflug. Ich wollt zwar gern einen kleineren Motor und nur 4s Lipo verbauen, da kam ich aber dann mit dem Schwerpunkt nicht hin....also lieber mehr Akku und Motor anstatt Blei in der Schnauze.
Also hier mal ein paar Fotos...was noch fehlt ist die Beschriftung













Vor dem Erstflug


Das Medium Wasser wird bei nächster Gelegenheit getestet und dann gibt's es evtl. wieder Fotos und Flugbericht.

Gruß,
Rolf

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Mari am 18.09.2017 12:43.

11.09.2017 18:57 Mari ist offline Email an Mari senden Beiträge von Mari suchen Nehmen Sie Mari in Ihre Freundesliste auf
manfred_k manfred_k ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 09.04.2011
Beiträge: 260

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rolf,
toller Flieger ok und schöne Blecharbeit.
Weitere Beiträge interessieren uns auf jeden Fall.

Ein kleiner Hinweis,
mache bitte die Fotos etwas kleiner damit sie auch vollständig angezeigt werden ohne hin- und her schieben zu müssen. So ca. 1200 sollte passen.

lg
Manfred

12.09.2017 19:14 manfred_k ist offline Email an manfred_k senden Beiträge von manfred_k suchen Nehmen Sie manfred_k in Ihre Freundesliste auf
Mari Mari ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 04.06.2007
Beiträge: 15

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bildgröße angepasst Juhu

So, die Beaver durfte das Wasser kennenlernen.
Die Lage im Wasser war relativ waagrecht, was beim Start etwas Probleme verursacht hat, weil bei wenig Fahrt die Schnauze etwas nach unten ist und der Propeller dann im Wasser war. Erst mit mehr Fahrt sind die Schwimmer vorn etwas aus dem Wasser. Dann ging es wunderbar aufwärts.





Das Fliegen selbst absolut top.


Die Landung ging dann ebenfalls sehr gut ohne hüpfen sauber aufgelegt.
Nur das Herfahren war dann wieder problematisch, da der Prop das Wasser vorn aufgeschleudert hat.



Meine Änderungen die ich vornehmen werde:
1) Aktuell ist der Schwerpunkt etwas 5 cm vor der Abrisskante der Schwimmer -> Schwimmer etwas nach vorn verschieben, evtl. auf 2cm vor Abrisskante
2) Motor aktuell mit 350kv eingebaut und zieht mit 15x8 APCE 36A bei Vollast -> etwas höher drehenden Motor einbauen damit ich kleineren Propeller verwenden kann und dann evlt. auch mehr Schub hab. 50A mit 6S darf es ruhig werden, das wären dann ca. 1200 Watt ohne Berücksichtigung der Verlustleistung. Alternativ wäre ein 14" 3Blatt Propeller bei diesem Motor denkbar.

Gruß,
Rolf

18.09.2017 13:11 Mari ist offline Email an Mari senden Beiträge von Mari suchen Nehmen Sie Mari in Ihre Freundesliste auf
manfred_k manfred_k ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 09.04.2011
Beiträge: 260

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rolf,

Bildgrösse ist jetzt besser.

Schwimmer nach vorne versetzen ist sehr sinnvoll, Stufe 2cm hinter Schwerpunkt sollte gut passen.
Unsere FMS Beaver hat innen kleine Leitbleche am Float um das Spritzwasser zu reduzieren. Ganz wegbekommen wird bei gekielten Floats nur schwer möglich sein. Erstflug am Wasser steht noch bevor.

Versuche mal eine 14x9 3blatt Master Airscrew,
die nimmt sich bei uns 5S und 550U/V genüssliche max. 52A aus dem Akku,
könnte bei Deinen 350U/V und 6S so auf ca. 45A hinkommen deutlich mehr als jetzt.

Berichte uns über Deine weiteren Erfahrungen mit dem schönen Modell!

lg
Manfred

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von manfred_k am 18.09.2017 22:48.

18.09.2017 22:46 manfred_k ist offline Email an manfred_k senden Beiträge von manfred_k suchen Nehmen Sie manfred_k in Ihre Freundesliste auf
Mari Mari ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 04.06.2007
Beiträge: 15

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Manfred,

wegen Leitbleche am Schwimmer...kuck Dir mal die Bilder vom Beitrag vom 11.09. an. Da siehst dass ich das gemacht hab. Normalerweise hilft das auch, aber wenn der Prop praktisch fast im Wasser ist, dann spritzt es trotzdem.
Mal schaun ob ich Dreiblattprop oder anderen Motor verbau.....

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Mari am 19.09.2017 15:40.

19.09.2017 15:40 Mari ist offline Email an Mari senden Beiträge von Mari suchen Nehmen Sie Mari in Ihre Freundesliste auf
manfred_k manfred_k ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 09.04.2011
Beiträge: 260

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

wir werden am WE hoffentlich unseren Erstflug am Wasser machen,
mal schauen wie sich die Schwimmer mit den Leitblechen bewähren.

lg
Manfred

19.09.2017 22:16 manfred_k ist offline Email an manfred_k senden Beiträge von manfred_k suchen Nehmen Sie manfred_k in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Monitored by eVuln